31. Oktober 2013

Meine Pflanzenfärbungen von gestern


Sie sind allesamt noch nicht gewaschen, da ich sie gestern einfach tropfnass aufgehängt habe.
Die Walnuss- und Zwiebelschalenfärbungen müssen vorm Waschen erst trocknen, bevor sie gewaschen werden.

rote Zwiebelschalen auf  Seide und Wolle/Seide

Ich habe eine neue Färbung ausprobiert. Unten fotografiert mit dem ersten Farbzug der Feigenblätter- und einer Rainfarnfärbung. Kommt jemand auf eine Idee, womit ich die beiden rechten Stränge gefärbt habe? Ich verrate es euch später :-).
Heute ist wieder tolles Wetter (ein herrlicher Tag eigentlich um auf die Welt zu kommen, aber es tut sich nix) und zwei Färbetöpfe sind bereits im Einsatz.
Gleich kommt ein Pressefotograf, der Ute, Géraldine und mich spinnend in der Werkstatt fotografieren will. Ich bin mal gespannt, was das gibt.


Kommentare:

  1. schöne edle Farben! Die Seidenstränge glänzen wieder so schön.
    Ich tippe bei den blauen mal ins blaue und vermute irgendwas rötliches, vielleicht Rotkohl oder Mahonien und vermutlich daneben getippt....

    Auf alle Fälle wieder sehr schön :-)

    Du verbringst die Wartezeit aus Enkelkind jedenfalls sehr farbig ;-)

    LG Anne Rosendame

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falsch getippt ;-)
      Aber so lässt sich die Wartezeit aushalten.
      LG
      Sabine

      Löschen
  2. Hallo Sabine,
    das sind wieder tolle Färbungen.
    Ich tippe mal auf Holunderbeeren oder Schlehen?
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch falsch getippt :-)
      Es sind keine Beeren.
      LG
      Sabine

      Löschen
  3. Schwarze Malvenblüten?

    Hach, ich beneide dich ein klein wenig, hier war das totale Novemberwetter. Grau, neblig und nasskalt. Da sind deine herrlichen Färbungen die doppelte Wohltat für meine Augen.

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, auch nicht, es sind keine Blüten, keine Beeren . . .
      LG
      Sabine (immer noch nicht Oma)

      Löschen
  4. Pilze? (eigentlich hab ich keine Ahnung, aber wenn es keine Blüten sind, keine Beeren...)

    und falls du noch eine schöne Anleitung fürs Enkelkind suchst:
    http://www.ravelry.com/projects/Phazelia/flower-cardigan
    Hier habe ich von dir pflanzengefärbte Wolle verarbeitet...

    Viele Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist eine Pflanze, die überreichlich in meinem Garten vorhanden ist :-)
      Ich bin ganz begeistert, was du für tolle Sachen strickst, liebe Birgit! Ich freue mich auch sehr darüber, meine Farben mal verstrickt zu sehen. Vielen Dank für den link! Tja, das Enkelkind muss nun erstmal auf die Welt kommen. Lange kann es ja nicht mehr dauern.
      LG
      Sabine

      Löschen
  5. Rotkohl wäre auch mein Tipp für grau gewesen, aber der der isses ja nicht. Hoffentlich löst du bald das Rätsel, grau mag ich nämlich ;o)
    Die Farben auf Seide sehen aber auch klasse aus.
    Gespannte Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei das "Grau" eher ein Grau-Grün ist. Der ganz rechte Strang ist der zweite Farbzug. Ich habe ihn mit einem Teelöffel Eisenessig nuanciert, ansonsten hätte er genauso ausgesehen wie der erste Farbzug.
      LG
      Sabine

      Löschen
  6. Bei mir sind solche Farben beim Färben mit Aubergine und auch schwarzen Bohnen entstanden.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Salomonssiegel?!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musste ich grade nachsehen, was das für eine Plfanze ist. Sieht sehr hübsch aus, ist aber nicht die gesuchte Pflanze :-)
      LG
      Sabine

      Löschen
  8. Rinde vom Hartriegel? Du machst es aber spannend, naja, passend zu Deiner Situation gerade....:-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, spannend passend zur Situation :-)
      nein, es ist auch keine Rinde . . .
      LG
      Sabine

      Löschen