31. Juli 2010

Solarfärbung mit Rosenblüten


Vor meinem Urlaub habe ich, angeregt durch Kirsten, deren Färbeexperimente ich immer sehr bewundere, ein Einmachglas mit getrockneten roten Rosenblütenblättern, Merinokammzug und einem Teelöffel Alaun angesetzt. Der Teelöffel Alaun entsprach 10% des Gewichts des Färbeguts. Leider fand ich kein passendes Dichtungsgummi und so lag der Deckel lose auf.
Es hatte sich eine sehr unschöne Schimmelschicht auf der Oberfläche des Rosenwassers gebildet, als ich das Glas 9 Tage später in Augenschein nahm und ich wollte das Ganze zunächst samt der Wolle wegwerfen. Die Schimmelschicht ließ sich jedoch in einem Rutsch abgießen und die Flüssigkeit darunter duftete nach Rose. Nach gründlichem Waschen und Spülen habe ich mich dazu entschieden, die Wolle zu behalten. Es ist ein schönes Gelb aufgezogen.
Ob die Belastung mit Schimmelpilzsporen toxikologisch unbedenklich ist? Leider kann ich diese Frage nicht beantworten, wie so viele Fragen zur Pflanzenfärberei, die mich beschäftigen.
Trotzdem habe ich heute 2 neue Gläser angesetzt: Dieses Mal in neu gekauften, dicht verschließbaren Einkochgläsern.
Zwiebelschalen und Stockrosenblüten.
Mal schauen . . . jetzt muss nur die Sonne noch einmal wiederkommen.

Kommentare:

  1. Wunderbar warmes Gelb!
    Die Frage mit dem Schimmel kann ich leider auch nicht beantworten...
    Ich habe momentan alle Solargläser aufgelöst weil keine Sonne in Sicht ist. Aber vielleicht kommt der Sommer ja noch wieder zurück.

    Liebe Grüße
    Annette

    P.S.
    Leider hat sich die Blutbuche meiner Kollegin bei Inspektion als "normale" Buche herausgestellt. Muss mir also eine andere Quelle suchen.

    AntwortenLöschen
  2. huhu Sabine...das Gelb ist sehr schön aufgezogen, welche Farbe hatten denn die Rosenblütenblätter? Ich denke nicht das der Schimmel etwas ausmacht, wenn die Flüssigkeit noch gut gerochen hat, manchmal ist solch Schimmel ja auch als Verschluss wichtig, wie bei der Essigmutter...ich verschließe meine gläser auch nicht, rühre aber täglich um, dann entsteht kein Schimmel....

    bin gespannt auf die neuen Farben, sieht schon gut aus....

    sei lieb gegrüßt
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Ich sollte vielleicht auch mal schauen, was sich in meinen beiden Gläsern so tut? Rein äusserlich sehen sie ganz gut aus, aber wenn ich Deinen Bericht lese, denke ich, ich sollte doch mal genauer hinsehen. Das Gelb gefällt mir wieder mal sehr gut. Was macht frau eigentlich mit den kleinen Mengen die in die Gläser passen? Hast Du schon eine Idee?

    Ich wünsche Dir einen schönen stressfreien Wochenstart

    liebe Grüße

    Heike

    AntwortenLöschen
  4. ich glaube nicht, dass du dir um pilzsporen sorgen machen musst, wenn du die schimmelschicht in einem abnehmen konntest. wenn es dich sehr sorgt, daempfe doch die wolle einmal kraeftig durch? ich hatte auch mal mit rosenblueten gefaerbt (aber normal erhitzt), bekam aber bloss ein schmutziges beige - deswegen hab ich es nicht nochmal wiederholt.

    AntwortenLöschen