3. August 2010

Schwarze und rote Stockrosenblüten . . .


. . . haben mich dazu verleitet, sie auf einzelnen Strängen zu kombinieren.
Gefärbt habe ich mit nur 13 g "schwarzer" Stockrosenblüten aus dem liebevoll gepflegten Garten meiner Schwiegermutter, die leider 500 km entfernt von uns wohnt, 100 g "gemischter" Blüten, gesammelt am Straßenrand auf dem Weg zur Arbeit und 25 g roter Blüten meiner einzigen roten Stockrose.
Die Blüten meiner Schwiegermutter hatten eine unglaubliche Färbekraft. Fast Petrol ist die Farbe zunächst auf die Sockenwolle aufgezogen.
Die roten Blüten brachten einen schönen schlammigen Grünton und das Sammelsurium aus violetten und dunkelrosa Blüten färbte Oliv. Die erste und zweite Färbung von links wurde noch mit etwas Purpursalbei für ein helles Grün ergänzt.


Hier eine der Stockrosen meiner Schwiegermutter, von denen sie mir einige Samen des Vorjahres mitgegeben hat. Ich werde ein paar im abgeräumten Gemüsebeet einsäen, um zu schauen, wie es um die Keimfähigkeit bestellt ist und die Jungpflänzchen dann an den gewünschten Ort verpflanzen. Im nächsten Jahr werde ich dann hoffentlich eine reiche Samenernte an euch weitergeben können.



Zusätzlich zu den 3 Strängen Sockenwolle habe ich 400 g meines Lieblingsschurwollkammgarns gefärbt. Die rauchigen Nebeltöne der schwarzen Stockrose rechts werden sicher mit der Zeit etwas blasser, aber ich liebe sie.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Kombination!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Alle Stränge sind wunderschön geworden!!
    Toll finde ich es, wenn man einen besonderen Bezug zu den Pflanzen hat, mit denen man färbt. Und das ist hier ja wohl absolut der Fall.
    Klasse!
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbkombi bei der Sockenwolle ist wunderschön, so natürlich, wie ein blauer Tümpel, der ans grüne Ufer schwappt. Klasse.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Einfach nur wunderschön :)

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Da alle von wunderschön sprechen, finde ich mal eine andere Formulierung:
    Wie g**l ist das denn!!
    Ganz liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  6. Hach schön! Kann man eigentlich auch Kammzüge mehrfarbig färben (mit Pflanzen) - also ich meine mit verschiedenen Pflanzen oder ist das eher nicht möglich?
    Dir noch einen schönen Abend

    lG Heike

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Arbeit! Vielen Dank für die gute Erklärung und die Bilder - einfach eine gelungene Färbung!
    Liebe Grüße
    Vroni

    AntwortenLöschen
  8. Zauberhafte Farben!
    Grüntöne mag ich ja sehr, aber auch diese lebendigen grau-blau Nuancen gefallen mir ausnehmend gut.
    Liebe Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  9. Super schön!
    ich hab auch in den letzten Tagen mit schwarzen Stockrosen gefärbt, aber das ist nicht annähernd so leuchtend blau geworden...

    liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  10. wunderschön, einfach nur schön, mehr kann man da gar nicht zu schreiben....

    die Stockrosen sind Lichtkeimer.....da darf nur wenig oder gar keine Erde rauf....

    sei lieb gegrüßt
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde diese Färbung übertrifft deine Stockrosenfärbungen der letzten Jahre.
    Meine Nigra ist leider in diesem Jahr rot ausgefallen und ich will erst keinen Versuch wagen.

    AntwortenLöschen
  12. traumhaft, deine Kombifärbung mit den schwarzen Stockrosenblüten ... ich bin richtig neidisch, weil ich immer noch keine schwarze Stockrose in meinem Garten habe ....

    LG

    Kirsten

    AntwortenLöschen