30. Oktober 2010

Neuseelandlammwolle als Singlegarn versponnen




Sehr gut gefallen hat mir neulich dieser Clapotis und Lust darauf gemacht, mal wieder etwas Buntes zu verspinnen.
Ich habe mir 2 Kammzüge von Dornröschen gegönnt und vorgestern 130 g Neuseelandlammwolle versponnen. Ich habe den Kammzug ungeteilt versponnen., um großzügige Farbabschnitte zu erhalten.
Da ich das Garn nicht verzwirnen möchte, habe ich mich bemüht mit wenig Drall zu spinnen. Da kommt mir mein Spinnrad entgegen, denn es hat einen starken Einzug und ich spinne daran normalerweise mit völlig gelöster Flügelbremse. Mit voller werdender Spule kam ich dann aber auch mal dazu, die Bremse etwas anzuziehen.
Jetzt heißt es abwarten . . . je länger das Garn jetzt ruht, umso mehr setzt sich der Drall, was ja in diesem Fall erwünscht ist.
Mal schauen, was dann daraus wird.

Kommentare:

  1. Da wird sicher ein schönes Garn. Die Farben gefallen mir auf jeden fall sehr gut. ich bin ja mal gespannt wie das unverzwirnte Garn zu verstricken ist.
    Dein Paket ist unterwegs :)
    Ganz lieben Gruss
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöne Farben, beim Singlegarn muss man aufpassen, wegen dem Drall, ich mach das wie du, gelöste Bremse, mein Spinnrad mag das auch, darüber fluche ich zwat manchmal aber bei dieser Art Garn ist es eine super Eigenschaft....

    sei lieb gegrüßt
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Das Garn sieht toll aus. Mein Singlegarn hat immer zuviel Drall und wird beim Stricken "schief".
    Wie lange läßt du das Garn liegen?
    Gruß Silvia

    AntwortenLöschen
  4. Hach, wie schön !
    Wie eine bunte JellyBeans*Mischung.

    lg gudrun

    p.s. und noch ein EXTRALOB für deinen Färbebilder vom vorherigen Beitrag und ein Danke für die Begrüßung in meinem neuen blog.

    AntwortenLöschen
  5. heyho! =)
    ich wollte nur mal schnell ein "hallo" hier lassen, gehöre nun auch zu deinen regelmässigen lesern! :)
    bin ganz beeindruckt von deinen färbungen und spinnereien, verkaufst du denn dein gefertigtes auch? =)

    liebe grüße,
    sarah.

    AntwortenLöschen