19. Oktober 2010

Holunderbeerenfärbung


Holunder

Denkt der Elf im Holunder:
Je dicker und runder
die Beeren hängen,
die Drosseln sich drängen.

Er sieht sie flattern,
die Früchte ergattern
und hört sie schnattern:
"Die Beeren hier schmecken
viel besser als Schnecken,
und dann ist Holunder
auch zehnmal gesunder!"

Cicely Mary Barker
aus dem Englischen von Elisabeth Stiemert


Meine Nachbarin stellte mir 430g Holunderbeeren vor die Haustür (sie weiß um meine Färbeleidenschaft und erlaubt mir auch, ihre angewelkten Dahlienblüten zu ernten).
Meine Holunderbeerenfarben sind in diesem Jahr nach einem ersten Farbzug, dem das Schurwollkammgarn in edlem Austerngrau entstieg, stahlblau. Dem Grau folgten Stränge einer Wolle-Seiden-Mischung, die zum einen Blau, zum anderen Lila wurden. Beide wurden gemeinsam gefärbt, aber unterschiedlich gewaschen. Neutralreiniger führte zu Lila, Wollwaschmittel zu Blau. Da ich einen Farbumschwung erwarte, sobald der lilafarbene Strang mit einem anderen Waschmittel in Berührung kommt, werde ich ihn wohl vorm Verstricken noch einmal waschen. Mal sehen, was dann passiert.
Die nachfolgenden Stränge erstrahlen in metallischem Blau. Ich habe ein Schurwolle-Mohair-Bambus und Schurwolle-Seide-Bambus-Gemisch eingefärbt. Es lohnt sich, auf die Bilder zu klicken, um die schönen Texturen der Garne anzusehen. Weitere Stränge sind in Arbeit.


Kommentare:

  1. Tolle Farben, wie immer bei Dir. Ich staune ja, wie sich die Farben druch Wäsche noch mal verändern können. Das braucht ja schon regelrecht ein Studium, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen :)

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Wow - gratuliere zu solch schönen Farben.
    Holunder ergab bei mir auf Seiden-Merino-Mischung .... bescheiden ausgedrückt dreckig-rosabeige.
    Die wilden Brombeeren hatten da richtiges "Beere" ergeben und auch da hatte ich dieses Wascherlebnis, welches sich jedoch nur mit heftig Essigessenz im Spülwasser wieder "gut" machen ließ.
    Schade, dass wir dich nicht "live" erleben durften im Fernsehen :-(.
    Grüße aus dem stürmischen Ostallgäu
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. das sind die schönste färbungen, die ich je gesehen habe! absolute schönheit.
    linnea

    AntwortenLöschen
  4. Wow das sind absolute Traumfarben! Toll gemacht! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. sind die wudnervoll geworden. das Balus ist grandios. Mal sehen, was aus dem Lila wird....dass solch ein Blau möglich ist, einfach toll.

    mandy

    AntwortenLöschen
  6. Sowas von wunderschön, sogar auf dem laptop !!!
    ganz herzliche Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Sehr interessant und wunderschön!

    AntwortenLöschen
  8. Die blauen Farben sehen einfach nur schön aus. Ich bin gespannt ob die so bleiben. Es ist so schade, dass diese schönen Blautöne immer wieder grau werden wollen.

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin wie immer restlos begeistert, was man mit Dingen aus der Natur doch toll färben kann.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  10. Dieses Blau ist zum Verlieben schön! Wie haltbar/lichtecht sind die Holunderfärbungen?

    Sei lieb gegrüßt von Kathi

    AntwortenLöschen
  11. huhu Sabine, ich finde die FArben beeindruckend, wunderschön, ich bin gar nicht dazu gekommen dieses Jahr, hab aber auch mit der Lichtechtheit so meine Bedenken, bei Beeren ist das ja immer nicht so toll....aber trotzdem werd ich für mich privat mal einige Stränge einfärben...

    sei ganz lieb gegrüßt
    Tina

    AntwortenLöschen