10. Dezember 2012

Moswolt trifft Dammann

 

Ich hatte am Samstag Besuch von einer ganz lieben Freundin, die ich viel zu selten sehe. Sie hatte ihr Spinnrad dabei, ein altes Moswoltschätzchen, das lange Zeit in einem Waldorfkindergarten Staub ansetzte. Wir kardierten jede Menge Wolle, die sie mitgebracht hatte und probierten, wie man auf ihrem Rad am besten Alpaca verspinnen kann. 
Ich hatte den Eindruck, es reißt mir die Fasern aus der Hand. Ich nehme mein Hammerrad nur noch, um darauf dickere Singlegarne zu spinnen und weiss mittlerweile die fein justierbare Spulenbremse des Lendrums sehr zu schätzen und möchte bei feineren Garnen nicht mehr ohne sein. Meine Freundin fand aber schnell einen brauchbaren Rhytmus und war mit ihrem Ergebnis zufrieden.

 

Zum Gucken und Staunen brachte sie dieses angestrickte Werk mit. Sie hatte sich vor einiger Zeit mal von mir pflanzengefärbte Wolle mitgenommen und präsentierte nun dieses Teil, von dem sie noch nicht sicher ist, ob noch Ärmel dran kommen oder ob es ein Top wird (sie ist sehr schmal und zart und kann sowas gut tragen).

 

Unverkannbar ist die Ähnlichkeit zwischen meinem Dammann-Hammerrad und dem Moswolträdchen, sogar die Spulen passen (aber nur in eine Richtung).

 

Kommentare:

  1. Das ist aber ein besonderes Spinnrad. Hab ich noch nie gesehen.
    Und ein schönes Oberteil hat Deine Freundin da gestrickt.
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Solche Spinntreffs sind Nahrung für die Seele, hach. Schön dieser Spinnradvergleich und ein hübsches Oberteil.
    Was haben denn die kleinen grünen Pfeile mit dem "K" neben Deinen Fotos zu bedeuten? Beim draufgehen passiert nichts.

    Ich weiß nicht, ob Du es gesehen hast. Ich habe auf Deinen Kommentar geantwortet.
    Viele Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Pfeilchen könnten mit deinem oder meinem Virenschutzprogramm zu tun haben. Bei Kaspersky tauchen die manchmal auf, warum auch immer. Jetzt sollten sie aber verschwunden sein (zumindest sehe ich keine mehr). Ich schaue gleich mal bei dir vorbei :)
      LG
      Sabine

      Löschen
  3. ja, das Moswolt ist schon etwas ruppig im Einzug. mein anderes Spinnrad, ein Louet aber auch :-) Aber ich mag sie trotzdem.

    ich hab mir gestern ein gebrauchtes Ashford Traditional gekauft (hatte ich schon eins, aber das hat eine so grosse Unwucht im Rad, dass das Spinnen damit kein Vergnügen ist). Ich muss die Bremse ersetzen, aber sobald es läuft, hab ich auch ein spulengebremstes Spinnrad. Mal sehen, was mir dann besser gefällt.

    Grüße aus Belgien, Beate

    AntwortenLöschen