8. September 2010

Das Heidetuch wechselte seine Besitzerin


Erinnert ihr euch noch an mein dänisches Heidetuch? Nachdem es mehr als ein Jahr lang in meinem Strickkörbchen lag, ab und zu hervorgeholt und begutachtet, dann wieder weggelegt wurde, bekam ich Ende Juli eine mail von der bloglosen Rosmarie aus Bayern.
Vorsichtig fragte sie an, was denn aus dem Tuch geworden sei, in das sie sich auf Anhieb verliebt habe. Da ich mich auch nach über einem Jahr weder entscheiden konnte, es aufzuribbeln, noch es weiter zu stricken, war schnell klar, dass ich es gern an Rosmarie abgeben wollte, die es, versorgt mit der gleichen Menge an Material, die ich bereits verstrickt hatte, fertigstellen wollte.
Als Dankeschön schickte sie mir einen Schatz in Form von fast 100 Jahre altem Leinen, einer von der Freundin ihrer Oma handgearbeiteten Häkelborte, einem Beutelchen mit Perlen, einer Fußspindel, etwas Kammzug und selbsteingekochter Marmelade.
Beeindruckend, oder? Besonders die Häkelborte und das Leinen mit ihrer Geschichte faszinieren mich. Ein Rollmäppchen für meine Nadelspiele könnte ich mir als erstes Projekt daraus gut vorstellen.
Ich bin schon gespannt auf ein Bild des fertigen Tuches. Am Freitag möchte Rosmarie es erstmals tragen. Danke, Rosmarie!



Ich konnte es nicht lassen, noch einmal einen Strang Sockenwolle im Sud der roten Zwiebelschalen zu versenken. Es ist der 5. Farbzug gewesen und der dritte Strang von unten. Ein eindeutiges Hellgrün! Mal sehen, wie lichtecht er sein wird.

Kommentare:

  1. schoene gruentoene - vor allem das leuchtende neongruen rechts:)) wobei - ich vom bild her sagen wuerde, dass die haekelborte gar keine ist - sondern eine gekloeppelte! das ist wahrhaft ein edles geschenk dann! und mit liebe zu behandeln - das kloeppeln hat mit sicherheit eine gute weile gedauert...
    viel spass mit deinem tauschergebnis:)

    Bettina
    ps. hab schon im blog kommentiert - falls du samen vom faulbaum moechtest, bitte piepen!

    AntwortenLöschen
  2. Ein wirklich schönes Tauschgeschäft. Ich finde es toll, wenn über das Internet so schöne Kontakte zustande kommen.
    Euch beiden wünsche ich viel Freude an den jeweiligen Geschenken.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Tausch! Da werde Ihr beide Eure Freude dran haben. Die Wolle mit Zwiebelschalen sieht sehr schön aus, erstaunlich wie lange die Färbekraft reicht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschöner Tausch. Du hast mit Deinem begonnenen Tuch jemandem eine Freude machen können und hast einen tollen Schatz dafür erhalten. Viel Spaß damit. :) Deine Färbung sieht auch wieder wunderschön aus.
    Ich wünsche Dir jetzt schon mal ein wunderschönes Wochenende

    liebe Grüße

    Heike

    AntwortenLöschen
  5. die Häkelborte sieht ja richtig schön aus, olche Schätze, wow, danach stöbere ich auch immer auf Flohmärkten, Leinen ist ja praktisch nicht tot zu kriegen, ich beundere das, soclh schöne Handarbeit aus vergangener Zeit...

    sei lieb gegrüßt
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Tauschgeschichte! Die Wolle gefällt mir auch sehr gut.

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mich Woolly Bits nur anschließen, dass ist eine geklöppelte Borte, und bei der Länge die sie zu haben scheint definitiv eine Weile Arbeit. Toll, wenn man sich so gegenseitig Wünsche erfüllen kann :)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Lavendelspinnerin,

    du hast da ja einen echten Schatz bekommen - die Spitze ist nämlich nicht gehäkelt, sondern handgeklöppelt! Eine echte Kostbarkeit... Ich liebe deinen Block und werd ihn jetzt endlich mal abonnieren. Ist mir schleierhaft wie du diesen Output schaffst und noch so schön drüber schreiben kannst, mit Job, Kindern, Kleinkind. Ich freu mich aufs nächste Treffen!

    die dickbauchspindel

    AntwortenLöschen