30. März 2009

Dänisches Heidetuch


Mein dänisches Heidetuch, das ich nach einer Anleitung von Dorothea Fischer stricke, um meinen umfangreichen Vorrat an selbstgefärbter Wolle abzubauen, ruht seit Neujahr.
Es ist mit Stockrosenblüten, Apfelbaumrinde, Brennnesselkraut, Krappwurzel, braunen und grünen Zwiebelschalen gefärbt.
Dir Form des Tuches gefällt mir sehr gut. Aber mich stört etwas an der Farbkombination. Ich kann nicht genau sagen, was es ist, vermute aber, dass es an den Grüntönen der Zwiebelschale und den Grüntönen der Stockrose liegt, die sich nach meinem Farbempfinden nicht vertragen. Oder paßt die mit Zwiebelschale überfärbte schwache Krappfärbung nicht ins Gesamtbild? Jeder Farbe einzeln hingegen kann ich viel abgewinnen. Ribbeln oder weiter stricken?
Ich bin unentschlossen.

Nachtrag am 30. Juni 2010: Das Tuch liegt noch unaufgeribbelt in meinem Strickkorb, allerdings habe ich auch nicht daran weitergestrickt. Mir gefällt die Farbkombination einfach nicht, leider.

Nachtrag am 9. August 2010: Heute habe ich das Tuch an Rosmarie geschickt, der es gut gefällt und die es fertig stricken möchte.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich finde die Farben und das Tuch wunderschön und würde es nicht wieder aufribbeln! Wäre schade drum. Lg Susi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    Ich kann Dich verstehen....wenn Dir das Muster/die Streifenfolge nicht behagt, solltest Du lieber wieder auftrennen und es anders verteilen oder Farben weglassen, sonst denkst Du jedemal beim Tragen darüber nach, wie es Dir in einer anderen Form besser gefallen hätte.
    Es ist zwar schade um die ganze Strickzeit, aber was soll es, wenn es Dir hinterher nicht 100 % gefällt.
    lg gudrun
    p.s. mich würden übrigens eher die blaustichigen Farben stören...nicht die unterschiedlichen Braun + Grüntöne.
    lg gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    erstmal: jede Farbe ein kleiner Traum....
    Wenn ich dir noch einen Vorschlag für das evtl. Weglassen einem Farbe machen darf: Hätte ich die Qual der Wahl würde es entweder die Apfelbaumrinde- oder die Krapp/Zwiebelfärbung sein.
    LG Ute (die öffter 2x strickt un 3x trennt ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Mich "stören" am ehesten die kalten Blautöne.
    Und das obwohl das doch meine Farben sind :-(
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Hm...ich finde das Tuch eigentlich sehr schön, so wie es ist.
    Aber wenn dich die Farbabfolge jetzt schon stört würde ich es auch auftrennen, du wirst sonst keine Freude an dem Tuch haben.

    Liebe Grüße von
    Kathi

    AntwortenLöschen
  6. Ich schau auf Dein Dänisches Tuch und denk an meine, die ich auch wieder auftrennte :( aber wegen der Form, ich mochte nicht, wie es sich über die Schultern legte.
    An Deinem Tuch würde ich wie Gudrun schon schrieb die blauen Töne weglassen, das ist eine zu kalte Wirkung bei einem Teil, welches wärmen soll. Bei ravelry gibt es einige sehr schöne handgesponnene Tücher, vielleicht findest Du dort die perfekte Kombination?
    viele Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen
  7. also ich finde die farben sehr schön - bis vielleicht das sehr helle blau zum schluss - das sticht etwas raus - aber vielleicht wirkt das ja auch nur auf dem foto so... ich finde auch die idee dieses tuches super - vielleicht probier ich das auch mal aus!

    lg gudrun

    AntwortenLöschen
  8. Einfach wunderbar! Ich liebe diese schlichten, farbenfrohen Tücher und habe auch vor kurzem eins gestrickt - in blau-braun-beige-Tönen.

    Pflanzengefärbte Wolle finde ich besonders schön.

    Liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  9. gerade habe ich deinen blog entdeckt und die kommentare zum bindetuch. was ist eigentlich daraus geworden? die kommentare erstrecken sich ja über eine sehr lange zeit :-))
    mein tip zum tuch: wenn du das helle blau weglässt, harmonieren die restlichen farben wunderbar!!
    gruesse von traute

    AntwortenLöschen