4. März 2014

Narrenfreie Zone


Was tut man als kränkelnder Nichtkarnevalist? Richtig - spinnen!
In den letzten drei Tagen entstanden diese Garne. Cheviotwolle von Natalja, die ich zu einem zweifädigen Garn versponnen habe, das dicker als erwartet wurde. Vorm Waschen hatte es eine Lauflänge von 220m/100g. Die bereits aus Cheviotwolle gestrickten Socken erweisen sich bisher als robust, was mich ermutigt hat, nochmals Sockenwolle zu spinnen.
Das verzwirnte Garn wurde unerwartet dunkel, gefällt mir aber sehr gut.




Aus einigen Meeresvliesen wurde Corespunyarn. Es kommt (zumindest auf meinem Bildschirm) nicht so farbgetreu rüber. Es ist insgesamt weniger türkis - mehr lila und blau.


Fast hätte ich noch diesen Bluefaced Leicesterstrang vergessen, er war als erster fertig. Eine Auftragsspinnerei für eine Kundin, die sich dieses Garn passend zu einem bereits verstrickten gewünscht hatte. Diese Färbung stammt, wie könnte es auch anders sein, von Géraldine.
Und da ich zur Zeit die Abwechslung liebe, freue ich mich nun auf einen Kammzug von Melanie, der sehr gut zu mir passen wird und auf den Namen "Forever in Blue Jeans" hört ;-).


Kommentare:

  1. Ich finde, es ist ganz überraschend, wie unterschiedlich der Kammzug und das fertig gesponnene Garn der Cheviotwolle aussehen! Mir gefallen beide sehr gut.

    AntwortenLöschen
  2. Bei so einer Ausbeute könnte Karneval doch ruhig öfter sein, oder? Da bekommt man wenigstens was geschafft. ;o) Auf die Garnverwandlung in Socken bin ich schon mächtig gespannt.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, aber momentan habe ich spontan noch ein anderes Kleinprojekt angefangen . . .
      LG
      Sabine

      Löschen
  3. Wunderschöne bewundernswerte Wolle ... ich kann leider nicht spinnen ... zumindest Wolle nicht :-)
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - Spinnen (auch mit dem Rad ;-) ) ist was Wunderschönes und vielleicht fängst du auch bald damit an.
      LG
      Sabine

      Löschen
  4. Spannend, dass das Garn so dunkel wurde. Hätt ich so nie erwartet, ist aber total schön. Was hast du mit dem tollen Corespun vor? Ich finde diese Garne total schön, wüsste aber nicht wirklich was damit machen.

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage, nächste Frage . . . ;-)
      Ich dekoriere die Corespungarne in der Wollwerkstatt und dort harren sie der Dinge die da kommen.
      Claudia hatte ich da einen tollen Poncho draus gestrickt, daran hätte meine Jüngste Interesse.
      LG
      Sabine

      Löschen
  5. Alle sehr schön ... Corespun habe ich noch nie versucht, einfach weil ich nicht weiß, was ich damit anfangen soll. Aussehen tut es aber schon gut. Hast du das Spinner's Book of Yarn Designs von Sarah Anderson? Sehr interessant, auch wenn ich selbst eher konservativ bin und nicht so auf abenteuerliche Garne stehe. Aber es ist schon faszinierend zu sehen, was alles möglich ist.
    Gut, dass die Cheviotsocken noch keine Löcher haben. ;) Und jetzt bin ich gespannt, wie dieses Sockengarn verstrickt aussieht. Wie hast du den Kammzug denn aufgeteilt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe versuch ihn grammgenau der Länge nach zu teilen und eine Hälfte halbiert und eine gedrittelt.
      Texel eignet sich doch bestimmt auch für Socken, oder? Hast du Erfahrungen diesbezüglich?
      LG
      Sabine

      Löschen
    2. Das gibt bestimmt einen schönen Effekt. Ich mag es gern, wenn die Farben sich miteinander vermischen.
      Ja, Texel soll super für Socken sein - auch robust, etwas weniger "haarig" als Cheviot (wobei Cheviot ja nicht wirklich haarig ist) ... Hab ich letztens zum ersten Mal versponnen, aber noch nicht verstrickt. Gut für Socken geeignet sind auch Dorset Horn und Southdown. Ich probiere nach und nach alles aus, um mir eine eigene Meinung zu bilden. :)

      Löschen