24. August 2011

Die zweite Stockrosenfärbung in diesem Jahr


Hatte ich bei meiner ersten Stockrosenfärbung in diesem Jahr nur Grüntöne erhalten, überraschte mich die zweite Färbung mit einem dritten Farbzug, der braun wurde. Der zweite Kammzug, auf einem Merino-Leinen-Gemisch gefärbt, wurde deutlich heller als die übrigen Züge. Auffallend war auch, dass alle Stränge braun aus dem Farbtopf kamen und erst nach dem Trocknen grün waren. 
Farbgebend waren hier zu 60% rote Blüten einer Pflanze, die mittlerweile 4 blühende Arme treibt und 40% pink-violette Blüten (die Mischung, die ich für die erste Färbung verwendet hatte).

@ Anke: Ich färbe zwangsläufig mit getrockneten Blüten, da es einige Wochen dauert, bis genug Blüten zusammen sind, um 100 g Wolle pro Zug zu färben.

Kommentare:

  1. Grün ohne Entwickeln? Irgendwo glaube ich gelesen zu haben, dass es grün so nicht gibt. Stimmt ja gar nicht bäääää. Deine Stränge sind wunderschön. Bin auch gerade am köcheln, süppeln, wickeln ;)
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja wieder echte Überraschungsfarben...klasse...also mit den Stockrosen da muss ich noch etwas sammeln...färbst du mit den frischen Blüten oder trocknest du sie erst ? LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Deine Grüntöne begeistern mich immer wieder auf's Neue. Das Originalrot der Stockrose als Farbtupfer macht sich aber auch ganz hervorragend.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  4. hallo! Bin durch Zufall hierher geraten und muss sagen: Kompliment! Sehr schöne Farbtöne sind das alles hier.Ganz mein Geschmack!
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Ich bewundere deine schönen Farben regelmässig und bin jedes mal begeistert. Diese Stränge hier gefallen mir aber besonders gut! Einfach wunderschön!

    AntwortenLöschen