6. Mai 2010

Färben macht Regentage bunt


Während Clara einen etwas längeren Mittagsschlaf hielt, habe ich 2 Stränge des Schurwollkammgarns gefärbt. Der untere Strang kommt meiner Zielvorstellung sehr nah, der obere war ein Test der Farbe "Rot". Eigentlich hatte mir ein ganz anderer Strang vorgeschwebt, orientalisch opulent sollte er werden. Aber das SEWO-Rot will einfach nicht rot werden, jedenfalls nicht so, wie ich mir ein "Rot" vorstelle. Trotzdem, der Strang gefällt mir.


Weil das Essigwasser nach jedem Färbedurchgang wieder so schön klar war, habe ich noch weiter gefärbt, dieses Mal einen Kammzug "Süddeutsche Merinowolle", das Ergebnis trocknet grade . . .


. . . und hier ist es (der obere Zopf) . . . und weil es nur 70 g waren habe ich noch weitergefärbt . . .

Kommentare:

  1. Wow - das macht mich sprachlos!! Beide Stränge sehen soooooo toll aus! Find ich wirklich total klasse.
    Und der Kammzug wird bestimmt aus wunderschön.

    Bewundernde Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefallen beide Stränge sehr gut! Und auf den kammzug bin ich auch schon gespannt.
    Ganz lieben Gruss
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. den blauen strang finde ich wunderschön. und die intensiven farben machen den doofen regentag gleich viel erträglicher!
    linnea

    AntwortenLöschen
  4. huhu
    die Stränge sehen super schön aus und auch die Kammzüge gefallen mir gut, hast du schöne Farben raufgezaubert....

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. The colors in that dyeing vessel are so luscious, I just want to dive right in!!
    Lovely!!!

    AntwortenLöschen