29. Dezember 2013

Mein Weihnachtsgarn


In den letzten 12 Tagen habe ich dieses Garn gesponnen. Ich hatte einen Bluefaced Leicester Kammzug bei DaWanda gekauft, der mich anlachte. Der Plan war, daraus ein voluminöses Singlegarn zu spinnen, was nicht möglich war, da der Kammzug an einigen Stellen stark angefilzt war. So griff ich zum WooLee Winder und sponn den Kammzug relativ dünn aus, was ja auch bei angefilzter Wolle gut geht und verzwirnte ihn mittels "chain-ply", bzw. als Navajozwirn.


Die Farben kamen mir dann auf der Spule sehr weihnachtlich vor.


Auf die kleine WooLee Winder-Spule passen 150g Bfl, wer hätte das gedacht. Verzwirnt füllt das Garn dann fast eine große Lendrum-Spule. Meine Lazy kate war dieses Mal ein Körbchen, das die mit einer Stricknadel "aufgespießte" Spule hielt (so ähnlich hatte ich es bei Katja neulich gesehen). Das funktionierte ohne Rucken einwandfrei ;-)


Das Garn plusterte sich nach dem Waschen deutlich auf und hat nun eine Lauflänge von 150m/100g, fühlt sich weich und fluffig an und könnte ideal für eine Mütze sein.




Kommentare:

  1. Auf so einen Post habe ich schon lange gewartet. Endlich sieht man einmal, wie sich die dunklen Anteile eines Humbug Kammzugs komplett mit den hellfarbigeren Anteilen mischen. Das Garn ist aber auch wirklich schön geworden.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Superschönes Garn hast du da gesponnen!

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  3. Da hat das Filzerl ja doch noch eine schöne Bestimmung gefunden! Sehr fein!

    Liebe Grüße, Géraldine

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schönes Garn - gefällt mir gut!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen