26. Juni 2012

Windhauch verzwirnt


"Windhauch" begleitet mich durch diese Zeit, die so reich an Erfahrungen ist. Unterstützung bekomme ich durch die beiden Kolleginnen, die ebenfalls intensiv den Weg begleiten, der noch nicht abgeschlossen ist. Auch heute fahre ich wieder ins Hospiz.
Nun habe ich die Singles am Fast Flyer des Lendrums verzwirnt. Ich wollte ein Garn mit viel Drall haben und musste es also auch mit dem Fast Flyer verzwirnen, weshalb ich zwei Stränge habe, da es nicht komplett auf die kleine Spule paßte. 
Der kleine Strang vorne ist der navajogezwirnte Spulenrest.


Es ist sehr zart und fein geworden (der hellblaue Faden ist vierfädige Sockenwolle), durch den Drall aber, so hoffe ich, auch strapazierfähig. 
127 g Blue-Faced-Leicester-Garn habe ich nun. Ich habe auch schon eine Idee, was ich daraus stricken möchte.


Kommentare:

  1. Was für ein wundevolles Garn. ja, spinnen ermöglicht einem alle Erfahrungen, die Schmerzen, die Freude und alles was uns nah geht auszudrücken. in diesem Sinn ist das Garn sicherlich sowieso etwas ganz besonderes. Ich habe auch sod as ein oder andere Garn gesponnen, in dem Erinenrungen an Begebenheiten oder besondere Menschen mit eingeflossen sind.Ich freue mich daran, Dein Garn es zu betrachten. Danke für die schönen Fotos...
    LG
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Das Garn ist sagenhaft dünn geworden. Und die Farben sind sehr schön, melancholische Farbtöne (was ich mag), ein bischen wie Ligusterblau. Vielleicht passend zu Deinem Thema im Moment? Sicher nicht einfach das Ganze ... spinnen hilft, die innere Balance wiederzufinden - davon bin ich überzeugt.

    Alles Liebe
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. eigentlich mag ich diese "barberpole" gezwirnten garne sonst nicht so, aber wenn die farben im einfachgarn nicht so weit auseinanderliegen, ist es doch eher meliert - gefaellt mir sehr gut! eigentlich das perfekte lacegarn, finde ich - ich mag die lieber etwas dicker und nicht so superfein wie centolavaggio etc... ich bin gespannt, was du daraus machen willst!

    viele gruesse von der insel
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Your yarn is perfect. Nice color!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, was für ein wunderbares Garn. Der Name könnte passender nicht sein.
    Ich wünsche Dir viel Kraft für traurige und schwere Stunden!
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht toll aus Dein Garn und es hält gewiss. Ich finde die handgesponnenen sind belastbarer, als man so denkt. Unsere Kinder haben die ja auch schon mal so ohne Schuhe an und bis auf die normalen Verschleißerscheinungen passiert da nix.
    einen lieben Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe leider andere Erfahrungen gemacht. Meine ersten Skew Socks aus handgeponnenem Garn hatten rapp-zapp an den Fersen dünne Stellen, aus denen schnell Löcher wurden.
      LG
      Sabine

      Löschen