5. Juni 2012

Ja! Die neuen Skew Socks sind fertig


Ihr merkt bestimmt an der Größe und der Vielfalt der Fotos: Es muss Liebe sein!
Ich finde sie einfach genial.


Um den inneren Schweinehund zu bekämpfen, habe ich beide Socken gleichzeitig gestrickt und schnell festgestellt, dass sich Fadenanfang und -ende in der Intensität der Farbpracht deutlich unterscheiden. So war klar: Die kann man ja niemandem zumuten ;-), die bleiben bei mir (eigentlich sollten sie ins Tauschpaket).
Und ich liebe sie, sie sitzen an meinen Füßen und Beinen wie für mich berechnet. Danke, Lana!
Etwas weit waren die zweiten skew socks an den Beinen meiner großen Tochter.  Die Socken existieren noch und sind seit 3 Wochen  mit ihr in Russland.


Das Material ist Opal-Sockenwolle, von mir im Topf mit Pulverdirektfärbung (Sewo-Color) gefärbt.



Die englischsprachige Anleitung nachzuvollziehen, hat mir beim dritten Stricken der Socken nun gar keine Probleme mehr gemacht. Trotzdem sind es keine Socken, die man nebenbei stricken kann, da man über jede Runde, in der man sich befindet, orientiert sein muss.


Schwieriger als das Stricken ist es fast, einen (meinen) Mann davon zu überzeugen ein paar Fotos der Hinteransicht der Socken an meinen Füßen zu schießen.



Kommentare:

  1. Das sind wirklich ganz besondere Socken! toll geworden. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Bewundernswert - ich weiß nicht wie oft ich schon vor dieser Anleitung ( in Deutsch) gesessen habe um sie dann doch wieder auf Seite zu legen. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, wie man da bei der Sache sein muss. Ich strick ja meine meisten Socken in der Uni, in der Bahn auf dem Weg zur Uni (oder wieder weg ;) ) und abends bei einem Hörbuch.
    Das wäre alles zu ablenkend...vielleicht wage ich mich ja doch noch einmal dran, aber erst wenn die Klausurenphase gemeister ist.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Die Wolle sieht super aus. Ich weiss nicht recht, ich glaub wenn ich die Socken an meinen Füssen hätte, hätte ich immer das Gefühl die Socken sitzen verdreht. bitte nicht böse sein...

    AntwortenLöschen
  4. Nein, die kannst Du wirklich niemandem zumuten;-) So weißt Du immer, wo links und rechts ist oder bist Du da eher flexibel??
    Sehr interessantes Muster. Sieht super aus. Schön, wenn man seine Füße in so etwas Liebevolles einhüllen darf. Sie werden es Dir danken.
    Herzlich Roswitha

    AntwortenLöschen
  5. Wow, fein sehen die aus. Solche hat nich jeder.Hab bei revelry eine Anleitung für skews in deutsch gesehen. In einem Anfall von Wahnsinn wollte ich die auch mal stricken, aber nach Lesen der Anleitung auf später verschoben...

    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Das hätte ich auch gern mal probiert, wie die sich tragen... Vielleicht in der nächsten Paketrunde? ;-)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. 'Normale' Socken sind für mich schon eine Überwindung, aber bei dieser Anleitung, auch noch in Englisch, würde ich aufgeben. Du hast meine volle Bewunderung! Ich finde, die Socken können ruhig verschiedene Farben haben, so ist dein Paar einmalig.
    Ganz liebe Grüße von Antje

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen sooo gemütlich aus - und wirken wie ein kleines Kunstwerk, so perfekt sind sie gefertigt. Das würde ich so schön nie stricken können.... LG rheingruen

    AntwortenLöschen
  9. Puuh, bei normalen Socken muß ich schon aufpassen, aber die sehen seeehr kompliziert aus, aber auch interessant.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Schöööön!

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  11. Die Socken sind einfach wunderschön, Sabine! Aber auch Deine Mehrfachfärbungen sind zauberhaft. Ich könnte mich gar nicht entscheiden...
    Herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen