14. September 2011

Merino-Leinen-Garn navajoverzwirnt


Dieses Garn aus einem Merino-Leinen-Kammzug aus dem Dornröschenshop ist fertig geworden und gefällt. Mir geht das Spinnen zur Zeit wieder leichter von der Hand und ich plane den Kauf eines weiteren Rades. 

@  alle Neugierigen: Es wird ein Lendrum sein :-)

@ Silvia und Melanie: Alles was hier wie weiße Gischt erscheint (mich erinnerte der Kammzug an die Meeresbrandung) ist Leinen. Der Anteil ist also relativ gering, es fühlt sich aber schon deutlich nach Leinen an und ließ sich gut verspinnen

Kommentare:

  1. Schöne Farbe und so schön gleichmäßig gearbeitet!
    Lässt sich das Leinen gut verspinnen? Ich habs noch nicht versucht.

    Was solls denn für ein neues Rädchen werden?
    Neugierig bin!!

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt geht es Schlag auf Schlag bei Dir wie es scheint. Ein Traum von einem Garn, dieses tiefe Blau ist großartig und sooo gleichmäßig.... wow! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt das Garn auch und ich bin auch neugierig ;-) zumal ich mich gerade auch mit dem Gedanken an ein Zweitrad anfreunde.

    Wie ist denn das Leinen vom Anfassgefühl her? Ich stell mir das ein bißchen hart vor.

    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das Garn sieht echt toll aus!
    Erzähl doch mal, was du für ein Rädchen
    anschaffen willst, bei mir ist es ja das Lendrum
    geworden.

    Dein Blog ist total interessant!

    Liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
  5. Es muss eine Freude sein, dieses wunderschöne Garn zu verstricken! Ich bin auch schon gespannt auf dein Zweitrad!

    AntwortenLöschen
  6. Hehe, dann gratuliere ich mal ganz herzlich.
    Hast du schon einen Termin?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Uuuuuuuuuuuuiiiiiiii, dann herzlich Willkommen im Lendrum-Club :) Es spinnt sich herrlich darauf!
    LG Christine

    AntwortenLöschen