8. Juli 2011

Wärmespender


Beim letzten Spinntreffen bei meiner Nachbarin Ute habe ich angefangen, dieses dicke Singlegarn auf dem Hammerrad zu spinnen.

Material: British Falkland Wolle von der Zauberwiese, ein Kammzug namens Wärmespender

Ich bin sehr zufrieden. Es sollte dick werden und es wird gut mit Nadelstärke 6 aufwärts verstrickbar sein.




Diese Stränge, ebenfalls ehemalige Zauberwiesenkammzüge sind zweifädig und navajoverzwirnt.
Ich bin mit ihnen allerdings nicht zufrieden, da das Garn mir beim Verzwirnen dauernd gerissen ist. Das Problem ist eigentlich keins. Ich habe entspannt gesponnen, das mag mein Tom (das alte Modell) nicht, sein Einzug ist zu stark. Ich brauche also für den langen Auszug ein anderes Rad. Mit dem Lendrum, einer Kurzleihgabe von Ute, klappte es viel besser.


Unten seht ihr das Vlies von Susi, dem Patenschaf (Norsk Spaelsau) meiner Tochter, rechts das Vlies von Schüppchen, einem Jakobschaf.


Die Patenschafgebühr habe ich dieses Jahr in der Wollwährung beglichen. Hier habe ich die Färbeschätze aufgebaut, damit sich Ute, die Schafhalterin, ein paar Stränge aussuchen konnte.

Nachtrag am 12.07.: Diese Patenschaft kann man nicht kaufen ;-)
Es ist eine Absprache zwischen meiner spinnenden, schafhaltenden Nachbarin und mir. Es geht hauptsächlich darum, das meine tierliebe große Tochter bei allen Maßnahmen rund ums Schaf dabei sein kann. Sie fährt gelegentlich mit, wenn ein Teil der Herde die Weide wechselt, hilft beim Entwurmen, assistiert bei der Schur . . . und natürlich wird Susi gründlich geknuddelt.
Ich bekomme das Vlies :-)


Kommentare:

  1. Deine Färbeschätze sehen wunderschön aus - soooo tolle Farben!
    Herzliche Grüsse,
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Bilder und die Farben sind klasse.
    Man möchte sich am liebsten was aus dem Korb nehmen und anfangen zu stricken.
    ♥lichen Gruß von
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Farben und Stränge ! Die Sache mit dem Patenschaf interessiert mich, wie geht das denn? Gibt es dazu irgendwo weitere Informationen?
    Liebe Grüsse vom Wullechneuel

    AntwortenLöschen
  4. oh die zwei wärmespender sind ja wunderschöne, die farben einfach traumhaft und genau meine stärke zum stricken ;O) deine färbeschätze sind echt wunderschön, da wird die 'schafmama' sicher fündig werden... ich find es eine tolle idee mit dem patenschaf.
    lg sandra

    AntwortenLöschen
  5. Traumhafte Farben und Stränge. Mit der Schafpatenschaft das würde mich auch interessieren wie das funktioniert. LG Anke

    AntwortenLöschen
  6. Die Schafpatenschaft finde ich super! Und bei den tollen Farben, würde ich mich wahrscheinlich auch in Wolle bezahlen lasen ;)

    AntwortenLöschen
  7. das dick gesponnene garn hat ja tolle farben! und bei der ganzen auswahl in den körben hatte es die schafbesitzerin sicher nicht leicht ;)
    linnea

    AntwortenLöschen
  8. Das dickgesponnene Garn gefällt mir supergut. Leider fällt mir das dickspinnen immer sehr schwer.
    LG Sabine aus Bad Driburg

    AntwortenLöschen
  9. Ich hätt dann gern die handgesponnenen Stränge :-)))

    Ganz ganz toll, Deine Färbungen!
    Liebe Grüße,
    Daria vom Lüthjenhof

    AntwortenLöschen
  10. Das Garn ist wunder, wunderbar... ich spinne seit zwei Wochen auch auf einem Dammann Rad, allerdings mit anderer "Höhenverstellung" des Spinnaufsatzes.

    AntwortenLöschen