12. Juli 2011

Erste Kartoffelernte


Das ist so schön. Buddeln und bunte Schätze heben. Die erste Kartoffelernte (vorsichtiges Graben unter verwelktem Kartoffelgrün) brachte "Laura" und ihre "Blauen Schweden" ans Tageslicht.
Tja, die Farben lassen mich auch im Gemüsegarten nicht los.
Verarbeitet habe ich heute die Allerkleinsten - halbiert, in Olivenöl geschwenkt und mit ein paar Zweigen Rosmarin ab in den Ofen. Dazu gab es gedünsteten Mangold (natürlich den bunten - "Bright lights") und Kräuteromelette (die Eier dazu stammen von den freilaufenden Hühnern meiner Schwägerin).

Kommentare:

  1. oh das klingt ja wie bei uns zu hause ;O) aber laura muss noch etwas wachsen und vertrocknen, bevor danach gegraben werden kann... und mangold bekommen bei uns nur die langohren und rüsseltiere und natürlich die eierleger in allen varianten...
    ach wenn es nicht so zeitig wär (kurz nach halb acht morgens), würde mir glatt das wasser bei deinen beschreibungen zusammenlaufen...
    lg sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ein herrlicher Anblick! Das weckt in mir den Wunsch nach einem Garten *seufz*

    Viel Freude weiterhin beim Anbau von schicken Kartoffeln wünscht Dir
    Christine aus Berlin

    AntwortenLöschen
  3. Lecker! Ich liebe bunte Kartoffeln und erst gestern Abend gab es bei mir einen blauen Kartoffelsalat mit Chili-Hühnchen :)!
    Herzliche,
    Ev

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja toll und sieht schon so lecker aus! Da schliesse ich mich gleich an: Garten muss bald einmal her ! :-) Ist ja wirklich toll, wenn das Essen aus dem eigenen Garten kommt (und dann noch so tolle Farben hat wie bei Dir). liebe Grüsse vom Wullechneuel (aus einer "grossen" Stadt in der Schweiz ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann mir nicht helfen, bei den blauen Kartoffeln, würde mir glaube ich der Appetit vergehen. Der Anblick ist mir irgendwie suspekt, da gefällt mir blau gefärbte Wolle eindeutig besser *g*
    Ansonsten sind Kartoffeln, Gemüse und Obst aus dem Garten natürlich was Feines.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  6. So lecker schaut das aus!

    Grüße gwen

    AntwortenLöschen
  7. hm, die blauen dauern bei mir noch eine weile... besonders gefaellt mir die farbkombi mit rote bete und noch was gruenem dazu:)) leider waren bisher alle blauen, die ich hatte, mehlig kochend, sodass man immer hoellisch aufpassen muss, dass es nicht zu lilablauem kartoffelpueree wird:))

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!

    Ich bin gerade zufällig (über das "Färberhaus" auf deinem Blog gelandet und habe mich direkt mal als Leserin "festgesetzt".

    Ich konnte bisher schon wunderbare Posts finden, die viel Lust auf "Nacharbeiten" machen.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Samstag wünscht dir Carmen

    AntwortenLöschen