9. März 2010

Die schräge Socke - Skew




Gesehen habe ich sie bei Angela gesehen und war sofort hin und weg. Gestrickt wird "Skew" nach einer Anleitung aus "knitty". Überraschenderweise kam ich mit StrEnglisch, dem Strickenglisch gut zurecht.
Es hat lediglich eine Socke bis zur Ferse gedauert, bis mir klar wurde, dass "Llinc "und "RLinc" identisch mit der Zunahmetechnik sind, die Elisabeth Lavold für ihre Wikingermuster beschreibt (manchmal dauert es eben, bis der Groschen fällt).
Die Konstruktion der Ferse ist faszinierend, das Stricken macht sehr viel Spaß, nur leider komme ich immer nur so weit, wie meine 19 Monate alte jüngste Tochter mich läßt ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,
    du hast recht : Perfektes Garn für diese Socken

    lg gudrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo

    wow, die sehen ja super aus, hab ich noch nie gesehen solch eine Strickart..toll, das werden wunderschöne Socken....

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,
    das macht bestimmt mächtig Spaß, die Socken einmal ganz anders zu stricken. Und dann auch noch mit diesem grandiosen Garn! Toll!!!
    Liebe Grüße von Antje

    AntwortenLöschen
  4. Wundervoll! Ich bin voll staundender Bewunderung...
    Bora

    AntwortenLöschen