14. Februar 2014

Toe-up gestrickt aus handgesponnener Cheviotwolle


Jetzt sind meine Toe-up-Socken fertig. Nach dem Waschen sind sie richtig flauschig geworden. Ich habe sogar noch 15 g Wolle übrig (hätte also auch ganz konventionell von oben stricken können).
Sie wiegen 103 g. Die Fersen habe ich mit Beilaufgarn verstärkt und werde sie jetzt testen, wie sie sich am Fuß bewähren. Ich habe ja zum Glück genug Garn zum Stopfen übrig ;-).


15 g sind übrig geblieben




Kommentare:

  1. einfach Klasse sind sie geworden!!!! LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Farben und sie sehen richtig kuschlig aus!!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Ergebnis. Die Socken sind sehr schön geworden. Bin gespannt, was Du über die Trageeigenschaft der Ferse berichten wirst. Meine Socken, die ich mit der Ferse gestrickt habe, trage ich auch nach Jahren immer gerne, und sie hält und hält und hält... :) allerdings sind meine nicht aus handgesponnenem Garn.
    liebe Grüße, Suzie

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön, die sehen richtig gemütlich aus. Ich hoffe, du kannst sie viele Jahre tragen!

    AntwortenLöschen
  5. Verschieden und doch zueinander passend. Sie sind klasse geworden! Und ein kommerzielles Sockengarn kann solch einen Strickspaß gar nicht bieten. Ich hoffe, Du wirst den letzten Rest nie brauchen.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen