22. Februar 2014

Pflanzengefärbte Komisocken

 Traditionelles Komimuster

Ich habe in den letzten Tage viel Zeit damit verbracht, meinen Bestand an pflanzengefärbter Wolle zu sichten. Dabei fielen mir ein paar Stränge in zarteren Farben ins Auge und wollten zu Sockenwollsets gewickelt werden. Diese Strängelchen machten mir dann so viel Lust aufs Stricken, dass ich ein Projekt begonnen habe, das mich schon länger kitzelte (was vor allem an der Seite von Dennis liegt).
Ich hatte vor, türkische Socken toe up zu stricken, aber bin letztlich bei einem traditionellen Komimuster aus dem Buch "Knitting Marvelous Mittens, Ethnic Designs from Russia" von Charlene Schurch hängen geblieben. Das Buch enthält nicht nur Fäustlinge, sonden eben auch ein Paar Socken. Die im Buch beschriebenen Socken werden vom Bündchen zur Spitze gestrickt. Ich wollte aber sicher sein, dass meine Socken mit dem Muster in der Spitze enden, was meinem Wunsch entgegen kam, an der Spitze anzufangen. Sehr zufrieden bin ich mit meiner Methode der Zunahmen neben dem seitlich verlaufenden Band. Da habe ich einiges ausprobiert (und war kurz davor alle in die Ecke zu werfen), bis es mir gefiel. Klickt das Bild mal groß.

Set aus pflanzengefärbter Wolle


Ich werde teilweise die abgebildeten Farben verstricken, aber auch andere. Begonnen habe ich mit dem intensiven "Neo(n)phytengelb" der Götterbaumfärbung

Dann habe ich vorgestern mit Stockrosenblüten gefärbt, die mir Strickliesel Ute geschenkt hat.
Die Färbung mit rot/violetten Blüten ergab ein schönes Olivgrün, besonders schön auf Wolle/Seide im ersten Farbzug.



Kommentare:

  1. Sehr schöne Farben!
    Kennst oder hast du soagr das Buch "Simply Socks - 45 traditional Turkish Patterns to knit"?Falls nicht, meld dich einfach bei mir ^^

    Liebe Grüße von Anne...die nun bei diesen Bildern auch wieder Lust aufs Sockenstricken bekommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich ;-)
      Aber die Muster, die mir darin besonders gut gefallen, habe ich schon gestrickt.
      LG
      Sabine

      Löschen
    2. Dann ist ja gut :D
      Mir kribbelt es gerade ganz gewaltig in den Fingern - vielleicht tauche ich doch gleich mal in meine pflanzengefärbte Sockenwolle ab *g*

      Löschen
  2. Schaut nach den ersten Maschen schon spitze aus!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Oh das ist ein wunderbares Projekt. Ich bin gespannt wie es weitergeht. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht doch nach einem vielversprechendem Anfang aus, nicht aufgeben, an der Spitze mache ich auch am meisten Fehler.
    Das ist ja auch viel gleichzeitig zu beachten, die Zunahmen und in der Regel zwei verschiedene Muster an Oberseite und Sohle.
    Wenn du erst mal an dem geraden Stück angekommen bist und dich in die Muster eingefunden hast wird es besser.

    Jetzt muss ich mal nach diesem russischen Buch Ausschau halten.

    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, ich bin schon auf das Ergebnis gespannt.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. heisst das Buch nicht "mostly mittens"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nööö, aber das Buch gibt es auch.
      LG
      Sabine

      Löschen
  7. heisst das Buch nicht "mostly mittens"?

    AntwortenLöschen
  8. so schön jetzt schon zu schauen,
    bin gespannt wies weitergeht.
    eine fröhliche woche wünscht
    dir flo

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen schonmal super aus! Muster und Farben finde ich auch total schön. Viele Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider werden sie wohl wieder geribbelt werden, denn als ich ein paar Runden über die Zunahmen hinaus gestrickt hatte, fiel mir auf, dass die viel zu groß für mich werden. Dabei hatte ich nicht den Eindruck zu locker zu stricken und mit ähnlicher Maschenzahl schon mal ein Paar gestrickt.
      LG
      Sabine

      Löschen
    2. Schade, wollte gerade fragen, wie es um die Socken steht. Nach meiner Erfahrung kann man die Sockenspitze zwar anprobieren, aber wenn man zunimmt bis sie komplett über die Zehen passt, wird sie zu groß. Die richtige Passform ergibt sich meist erst, wenn ein gutes Stück der Fußes gestrickt ist. Vielleicht versuchst du es noch einmal, die Farben fand ich sehr schön und hätte sie gerne kombiniert gesehen. Viele Grüße. Dennis

      Löschen
    3. Weißt du was das Problem war? Ich habe bei dem naturfarbenen Garn zur 6-fach Kone gegriffen :-(
      Tja, es wird Zeit für eine Lese- bzw. Handarbeitsbrille. Dadurch wurde das Ganze deutlich dicker als geplant . . .
      LG
      Sabine

      Löschen