8. Juli 2013

Quynn für Ella :-)


Fünf Stunden bei Sommerwetter im Stau und zähfließendem Verkehr stehen? Mit Strickzeug kein Problem. Am Freitag entführte mich mein Mann nach Bad Mergentheim in den Schlosshof zum Mark Knopfler Open-air-Konzert. Wir waren genau 2 Minuten vor Konzertbeginn da und es war wirklich sehr, sehr schön.
Auf der Hinfahrt entstand Quynn-Mützchen Nr. 1, auf der Rückfahrt die größere Version. Quynn passt der vielgeliebten Ella - und das ist gut so. Denn dann wird das Mützchen auch meinem Enkelsohn passen, der, wenn hoffentlich alles gut geht, Ende Oktober das Licht der Welt erblicken wird.
Und da so ein Köpfchen schnell wächst, habe ich es direkt in 2 Größen gestrickt. 
Auf die Schnelle hatte ich nur ein Nadelspiel in 4,5 mm (wie in der Anleitung angegeben) gefunden. Ich verstricke Noro Kureyon aber lieber mit 5 mm aufwärts. So habe ich nicht die kleinste Größe gewählt, sondern die zweite und dritte. Ich finde diese Mützenkonstruktion genial. Das Stricken macht Lust auf mehr.





Kommentare:

  1. Die Mützen sind wunderschön geworden, die werden deinen Enkelsohn bestimmt schön warm halten im Herbst/Winter! Stricksachen habe ich auch immer dabei wenn ich mal in ein Auto steige :-) herzliche Grüsse und eine schöne Woche, ela

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zum "Oma-werden"! Da kannst du ja einiges fertigen. Diese Mützchen sind sehr hübsch. Mit einem Bindeband bestimmt auch sehr nützlich im Winter.
    Sehe ich es richtig, hat die Puppe Ella Malspuren im Gesicht? Leider haben meine Kinder gerade meine selbstgemachten Puppen auch so manches Mal bemalt. Keine Ahnung, warum grad diese Puppen dafür so einladend waren?
    LG schickt dir
    Claudia
    PS. Wenn du für das Baby wieder eine Decke planst, kannst du mich gerne wieder einplanen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ella sollte wohl ähnlich wie die große Schwester geschminkt werden. Nur hat C. dafür einen Edding genommen ;-).
      LG
      Sabine

      Löschen
  3. Hübsch sind sie geworden und für so einen Anlass macht es irgendwie immer ganz besonders Freude zu stricken. War eine gute Idee, gleich in zwei Größen!
    Wenn du ein Deckenprojekt machen willst, ich würde glatt auch wieder einen Patch stricken ♥
    GLG Stephanie

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja ne suesse muetze - da ich gestern erfahren habe, dass ich grosstante werde - muss ich mich mal um das muster kuemmern:) wobei die erwaehung der decke mir auch noch eine idee gab....

    irische, sehr warme gruesse
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Super süßes Mützchen, die mag ich auch sehr.
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Das sind süße Mützchen und wenn das Enkelkind im Oktober zur Welt kommt, kann es schon gut ein warmes Mützchen vertragen. diese Mützen haben eine gute Passform----hatten meine Kinder als Baby schon :-)) und das ist verdammt lang her :-((
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ute, das ist ja lustig, dass deine Kinder schon solche Mützchen hatten. Die Passform sieht wirklich sehr vielversprechend aus und ich überlege, ob ich nicht ein großes Exemplar für meine bald Fünfjährige stricke(sonst wird sie noch eifersüchtig auf ihren Neffen ;-) ).
      LG
      Sabine

      Löschen
  7. Ich finde diese Art von Mützen auch ganz toll und das Noro Garn sowieso. Und dann soll Ende Oktober noch ein Enkelbub kommen - so nett! Da freu ich mich für dich!

    AntwortenLöschen
  8. Na bei dir würde ich ja auch gerne Enkelin sein ;-) wunderschöne Farbe und eine tolle Pass- Form ! LG Anke

    AntwortenLöschen
  9. Allerliebst und im Oktober kann man schon ein wärmendes Mützchen gebrauchen.
    Lg Sheepy

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine schöne Mütze und herzlichen Glückwunsch zum baldigen "Omasein".
    LG Ursula

    AntwortenLöschen