17. Mai 2013

Hier ist der nächste Grüne . . .

Färbung mit Blutbuchenblättern

. . . , der die unausrottbare Behauptung widerlegt, mit Pflanzenfarben ließe sich nur eingeschränkt grün färben (ausser man überfärbt mit Indigo).
Das ist wirklich Quatsch, denn es gibt so tolle Grünfärber. Zum Beispiel die Blutbuche, die mir für diesen traumhaften Strang ihre Blätter gestiftet hat. Da ich nur 100 g Blätter abschneiden konnte (an meinem einen Pflänzchen in der Hecke), habe ich in 3 Zügen jeweils ein Drittel des Wolle gefärbt und den kompletten Strang über Nacht im Farbsud auskühlen lassen.
Ich bin von der Farbe ganz hin und weg. So ein schönes Grün habe ich noch nie mit Blutbuchenblättern gefärbt.


Harmonieren sie nicht großartig, meine mit Pflanzen aus der Umgebung gefärbten April- und Maistränge?



Kommentare:

  1. Liebe Sabine! Diese Färbung ist dir wieder einmal vortrefflich gelungen! Ein wunderschönes Grün! lg michaela

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die dunkle grüne Farbe ist super geworden, die dahinter habe ich auch schon hinbekommen, habe aber mehr als 100 g Blätter genommen, leider ist die Blutbuche vom Nachbarn abgesägt, sonst hätte ich Dir glatt eine ganze Tüte gesammelt und geschickt.
    Schöne Pfingstferien wünsche ich Euch.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe dahinter ist ja auch nicht mit Blutbuche gefärbt, sondern mit Purpursalbei ;-)
      LG
      Sabine

      Löschen
  3. Aber absolut!!!! Hoffentlich kommen sie auch zusammen in einer Jacke, Pulli oder einem ähnlichen Großprojekt so wie auf dem Foto zur Geltung. Bin gespannt was daraus entstehen wird. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  4. Wundeschöne Farben hast du da gefärbt.
    Ich versuche mich dieses Jahr auch zum ersten Mal an der Pflanzenfärbung und es begeistert mich sehr.
    Gerade durch solche Blogs wie Deinen habe ich meine Freunde am Spinnen und jetzt auch am Pflanzenfärben gefunden.
    Die viele Arbeit die du in deine Handarbeiten steckst und das du uns daran teilhaben lässt, das ist supernett. Ich habe schon sehr viel gelernt und hole mir immer wieder neue Anregungen bei dir.
    Dafür möchte dich dir vielmals danken :)
    Liebe Grüße Petra M.

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein fantastisches Grün, liebe Sabine!
    Herzlich
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. ..............wirklich fantastisch diese Farbe. Ich werde sehen, was sich aus Bluthasel ergibt. aber die Farbe aus Purpursalbei ist einzigartig.

    Liebe Grüße Traudel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine, Deine Färbungen sind immer wieder ein Hochgenuss! Tolle Grüntöne hast Du hinbekommen - und das Foto mit den harmonischen Gelb-Beige-Grüntönen ist einfach nur klasse.
    Herzliche Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  8. also, so ein richtiges grass-knatschgruen hab ich ohne indigo noch nicht hinbekommen - aber mir gefaellt eigentlich dein blutbuchengruen auch besser:) ich sehe eine groessere schnippelsession auf mich zukommen hier! hoffentlich krieg ich keinen auf den hut vom gatten, der immer anfaelle kriegt, wenn ich seine sachen ein bisschen zurechtstutze:)

    AntwortenLöschen
  9. Nach deinen wunderbaren Bildern, muss ich doch die Augen offenhalten, wo so eine Blutbuche steht. Tolles Grün ♥ Ich konnte bis jetzt nur mit Schilf ein Grün färben.
    GLG Stephanie

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin begeistert von deinen vielen Anregungen und Tips. Das Färben hat mich schon für die Bärenfellchen gefangen und nur auch noch für Sockenwolle ;O))

    Das Dorf liebt GRÜN ... und dank Dir werde ich Pfingsten nutzen und auf Blutbuchensuche gehen.

    Weiterhin viele Ideen und erfolgreiche Suchen nach "Färbemitteln" ;O))
    Iris

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich großartig, deine Färbungen! Ich liebe Grüntöne!

    AntwortenLöschen
  12. gerne lese ich bei dir
    nachtgrüsse
    delia

    AntwortenLöschen
  13. Dieses Blutbuchengrün ist einfach traumhaft! Diese Färbung werde ich auf jeden Fall auch einmal probieren.

    Überhaupt: Kompliment für Deine immer wieder umwerfenden Färbeergebnisse, die sehr inspirierend sind. Ich freue mich immer sehr über Deine Berichte :-)

    AntwortenLöschen