23. März 2013

Ein breites Lächeln . . .

mein Kreisprototyp

 . . . zauberte mir die Melinoliesl ins Gesicht, die mir eine Überraschung bereitete, in dem sie mir ein ganzes Knäuel Noro Kureyon schickte. Die Frühlingsfarben passen toll zu meinem Projekt, das nun langsam heranwachsen wird (ich möchte die Decke nebenher stricken, ganz ohne Zeitdruck).
Mir gefällt dieser Entwurf von Emily Wessel unglaublich gut. 
Ich habe die Anleitung etwas abgewandelt, denn ich wollte gleichmäßigere Zunahmen für den Norokreis. Die verkürzten Reihen in den Ecken stricke ich mit Doppel- statt mit Wickelmaschen, das liegt mir mehr.
Das Noro-Garn wird begleitet von Big Merino Hug von Rosy green wool. Ich verstriche beide Garne mit Nadelstärke 6, das passt am besten zu meiner Strickweise.  
Am schwierigsten ist es, die Maschen locker genug abzuketten, das musste ich mehrmals ausprobieren.

das erste Patch aus der Spende von Melinoliesl


Kommentare:

  1. Das sieht toll aus. Die Farben der Noro stechen sicher ganz toll aus der weissen Wolle heraus. Das wird bestimmt eine wunderschöne Decke, ich bin gespannt, wie das fertige Ergebnis aussieht.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Jeannette Imsiecke23. März 2013 um 16:36

    Die Decke wird bestimmt ganz super. Ich freue mich schon auf Bilder von Dir. Ich wollte schon immer die ArtLady's "Earth, Wind & Fire" Blanket
    stricken. Die ist so ähnlich. Ich glaube die fange ich auch mal an....
    LG Jeannette



    AntwortenLöschen
  3. Freut mich sehr, dass du Norogarn bekommen konntest. Die Decke wird bestimmt ein Traum. Ich habe den Entwurf glaube ich bei Alpi schon einmal gesehen und da hat er mir auch schon sehr gut gefallen. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine,
    das ist ein hübsches Projekt. Ich bin gespannt wie es mal fertig aussieht. Es gibt eine Methode für elastisches Abketten für Socken von unten gestrickt und für anderes: http://www.youtube.com/watch?v=abBhe-JYmgI Es funktioniert auch mit 1 M re, 1 M li und ich könnte mir vorstellen, auch bei glatt re. Vielleicht erleichtert es dir dein Abketten.
    Grüße von Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich probiert, das sah ganz grauenhaft aus. Ich kette jetzt mit Nadelstärke 9 ab, das wird dann ganz gut.
      LG
      Sabine

      Löschen
  5. gute idee! leider hab ich ueberhaupt keine norogarne, also kann ich garnicht mithelfen bei den kreisen:( aber ich bin gespannt, wie deine fertige decke am ende aussieht!

    viele gruesse von der kalten wenig gruenen insel
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist es auch deprimierend kalt.
      Ich brauche dringend etwas Wärme, du bestimmt auch.
      LG
      Sabine

      Löschen
    2. wir haben ja glueck und sind schneelos, aber im wind ist es draussen bei der arbeit wirklich lausig kalt:( aber morgen soll die sonne scheinen, da besteht noch hoffnung:)
      und ihr taut bestimmt auch irgendwann wieder auf....
      Bettina

      Löschen
  6. Die Musterdecke schaut toll aus und deine Decke wird sicher mindestens genau so schön. Ich freu mich, dass ich dir eine Freude machen konnte und bin gespannt auf deine Deckenfortschritte.

    Liebe Grüße und einen kuscheligen Sonntag
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Jaa, die Decke ist toll!!!
    Auf meiner "to do list" steht sie auch, aber erst in ??? Jahren. ;-)
    Auf deine bin ich schon sehr gespannt und freu mich schon auf Fortschrittfotos.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag wünscht dir
    Susi

    AntwortenLöschen
  8. eine wunderschöne idee...danke fürs zeigen gruß wiebke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    Das noro- Garn sieht einfach super aus.

    genau dieselbe Decke möchte ich auch machen.
    Allerdings aus selbstgesponnenem Garn.

    http://www.ravelry.com/projects/woolymountain/pop-blanket

    genau dise Variante. Das Grau habe ich schon fast fertig gesponnen, das Bunte kommt noch.

    Frage: Ich habe mir ja überlegt, die Quadrate zusammenzustricken und damit eine führende Masche zu bekommen.
    Oder aber die Icord-Variante mit 2 Maschen.

    Die ganze Decke will ich aus BFL-machen,locker gestrickt und dann im Trockner ein wenig anfilzen.

    Das mit dem Zusammennähen habe ich noch nicht ganz verstanden. Werden die Quadrate mit Matrazenstich zusammengenäht? Über beide Randmaschen oder nur über die jeweils halben?

    Über einen Tip würde ich mich freuen.

    Grüsse

    Hedi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hedi,
      so wie ich das verstanden habe, werden die Quadrate durch beide Randmaschen zusammengehäkelt. Das ergibt dann diese markante Optik. Ich glaube aber, dass ich die Teile flache zusammennähen möchte, wahrscheinlich dann mit dem Matratzenstich. Jetzt schaue ich mir mal dein Projekt an :-)
      LG
      Sabine

      Löschen
    2. Hallo Sabine,

      danke für die Info.

      Zusammengehäkelt durch die beiden Randmaschen heisst dann also 3 führende Kettmaschen sind oben. Muss ich mal probieren.

      Ich bin noch am Spinnen der farbigen Wolle, aber wenn ich was habe schicke ich gerne Photos.

      LG

      Hedi

      Löschen