10. Februar 2013

Schon länger fertig, aber . . .


. . .  durch meine Qualitätskontrolle gefallen ist dieses Garn, dabei ist es eigentlich sehr schön. Es sollte aber anders werden, nämlich dünner und mit mehr Drall vesponnen sein. So taugt es leider nicht als Sockenwolle, obwohl es eine Bfl-Nylon-Mischung ist. Der zweite Knackpunkt war, dass es sich beim Mit-sich -selbst-verzwirnen aus einem Knäuel so verheddert hat, dass a) meine Nerven sehr strapaziert wurden und ich b) einen Teil wergwerfen musste. Ich werde größere Mengen dann in Zukunft doch lieber mit 2 Spulen verzwirnen, statt ein Knäuel zu wickeln und den Anfangs- und Endfaden zu nehmen. C) war das Singlegarn so drallarm, dass es beim verzwirnen auch noch öfter riss.
Und jetzt zu den Vorteilen: Es ist wunderbar weich und könnte bestimmt ein angenehmer Halswärmer oder eine wärmende Mütze werden. Immerhin konnte ich 117 g von den ursprünglich 130 g retten. Der schöne Kammzug stammt mal wieder von der Zauberwiese.




Kommentare:

  1. Vielleicht nicht geworden, wie geplant, aber sehr schön. Gerade wenn es sich um ein Hobby handelt, sollten wir vielleicht etwas ergebnisoffener mit den Resultaten umgehen? Ich versuche das jedenfalls bei mir so zu halten (übe noch dran, fällt mir oft nicht leicht).
    Besonders Wollkotze (entschuldige das grobe Wort, ich finde, es passt so gut) regt mich auf, ist mir letztens mit einem Handspindelgarn passiert. Ich glaub, ich geh gleich mal meine Farbvorräte durchsehen, so eine Färbung möchte ich auch haben.
    Lieben Gruß
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, eigentlich bin ich gar nicht so streng, aber dieses Garn sollte in ein Tauschpaket und da möchte ich nix Gerisse- und Geknotetes rein tun. Wenn ich es jetzt selbst verstricke wird man die "Fehler" gar nicht mehr sehen.
      LG
      Sabine

      Löschen
  2. Hach naja 13g Schwund, denke ich, ist verkraftbar, oder? Das Garn ist so schön geworden, sodass sich doch bestimmt auch etwas Tolles daraus selbern lässt. lg bjmonitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Nervenschwund beim Rettungsversuch wiegt schwerer ;-)
      LG
      Sabine

      Löschen
  3. Ja, dünnes Singlegarn hat so seine Tücken. Ich bin letztens beim Abhaspeln verzweifelt und mußte mich auch von einigen Metern Garn endgültig verabschieden. Seitdem geht Singlegarn bei mir nicht mehr baden,sondern gleich auf den Knäuelwickler.
    Das Gefühl, wenn man was für andere macht, soll es makellos sein, kenne ich nur zu gut... Man erfährt eben auch immer wieder etwas über sich selbst, sogar bei sowas Harmlosem wie Handarbeit.
    Neben solchen "tiefsinnigen" Überlegungen ist es aber einfach ein sehr schönes Garn geworden, sowohl in der Farbe, als in der Struktur !LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Singlegarn hätte es vielleicht sogar einen Tick zuviel Drall gehabt, aber zum Verzwirnen hatte es dann doch stellenweise zu viel dran.
      Mir gefällt vor allem, dass es so weich geworden ist und die Farbe ist sowieso toll.
      LG
      Sabine

      Löschen
  4. Was für eine wunderbare Farbe, Du hast wirklich ein Händchen für solche Kostbarkeiten! ich freue mich schon darauf, Deine Wolle anzustricken! Jetzt habe ich noch ein Tuch auf den nadeln, dann geht es an die Wassernixen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Der Strang ist ein Traum, eine wunderbare Kombination an Farben. Ich denke er hätte im Tauschpaket 100% einen abnehmergefunden. Ich bin so begeistert von der Farbkombination, die muss ich mir unbedingt nachfärben.

    LG Susi

    AntwortenLöschen
  6. Die Farben sind sehr schön!

    Mir passiert es auch öfters, daß ein Garn nicht so wird wie ich es gerne hätte. Meistens ist es dicker als gewollt... und das mit dem Zwirnen habe ich auch so erlebt. Dann doch lieber einen kleinen Rest "riskieren" als die nervige Tüddelei :-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,

    das Garn ist toll, wunderschöne Farben.

    Ich habe gerade erst mal nachgelesen bei Dir. Ich wünsche Deinem Kind gute Besserung. Mein Sohn hatte die gleiche OP im vergangenen Jahr und ich kann Dir Hoffnung machen. Die Tage danach waren hier sehr unlustig, aber die OP hat zu 100% gewirkt und Besserung gebracht.

    Liebe Grüsse, Manuela

    AntwortenLöschen