6. Juni 2011

Die Natürlichen


Natürlich sind alle pflanzengefärbten Stränge "natürlich", aber diese wirken wie "farbig gewachsene" Baumwolle.

Aber von Anfang an: Es war einmal ein Gartenschuppen, der von einer wehrhaften Schönheit bewacht wurde . . .

Für alle Rosenfreunde: Die wehrhafte Schöne ist "Félicité et Perpétue", eine einmalblühende Ramblerrose, die sonst erst Mitte Juni in dieser Pracht erstrahlt.


Letzten Donnerstag gelang es meinem Mann sich in das Innere des Schuppens (linke Tür, die rechte Tür führt in sein Büro) durchzuschlagen - ganz ohne Machete - und den Schuppen zu entrümpeln und aufzuräumen. Respekt und Dank an dieser Stelle, lieber B.!

Es fand sich dieser Schatz - getrocknete Tagetesblüten vom Vorjahr. Die Hälfte davon habe ich sofort eingeweicht und 2 Tage später damit Merino-Leinen, Schurwolle-Baumwolle und Schurwollkammgarn in 3 Farbzügen eingefärbt. Auf der Schurwoll-Baumwoll-Mischung erhielt ich im zweiten Farbzug einen Grünton, ganz ohne Weiterentwicklung.



Sehr schön dazu passen diese Stränge, gefärbt mit einigen vertrockneten Ästchen meiner Blutplaume auf Merino-Leinen und Schurwolle-Bambus-Mohair.

Und hier sind sie alle: Ganz rechts eine bisher ungezeigter 2. Farbzug Purpursalbei auf Merino-Leinen.
Auf dem Merino-Leinen-Garn, erhältlich bei Ewa, ergibt sich ein Denim-Effekt, die Farben ziehen sehr sanft auf. Sehr sommerlich und schön!


Kommentare:

  1. Sehr harmonische sanfte Färbungen, Sabine! Die vier linken Stränge auf dem ersten Foto wirken, als hättest Du sie für eine kleine Elfe gefärbt.
    Herzliche Grüße
    Jana, die es auch schade findet, dass Du so weit weg wohnst...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine

    Ach , wie schön...so elegant und fein abgestuft gefärbt. Ich bewundere deine Farbwahrnehmung und deine Pflanzenfärbungen jedes Mal mehr.

    liebe grüße
    gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Ach, da wird man einfach nur neidisch, wenn man sowas sieht, einfach nur toll diese Farben! LG, Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Immer wieder schön. ganz meine Farben. hach.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabine! Wunderschön sind Deine Stränge wieder geworden. Ich habe neulich mit Scharfgarbe und Eisensulfat gefärbt. Dabei ist ein wunderschöner, dunkler Olivton entstanden. Das musst Du unbedingt mal ausprobieren! Viele liebe Grüße, michaela

    AntwortenLöschen
  6. mir gefaellt besonders der rosenholzton... und der leicht melierte effekt sowieso - das ist eben das besondere an handgefaerbten garnen!

    AntwortenLöschen
  7. Das sind ja traumhafte Farben geworden.
    LG Sabine aus Bad Driburg

    AntwortenLöschen
  8. Deine Farben begeistern mich immer wieder. Vor allem die inzwischen so zahlreichen Grüntöne bewundere ich sehr.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Farben, wunderbare woole:-)))

    AntwortenLöschen