19. November 2011

Flügel der Fantasie . . .


 . . . heißt der von meiner Tochter gewünschte Poncho. An diesem Teil habe ich seit Anfang Juli gestrickt und es in den Herbstferien endlich fertig gestellt. 
Die Anleitung findet sich hier: Magisch-Mystisch, Stricken im Vampirstil
Ich hielt das Buch im Wollgeschäft in der Hand und fand es nett aufgemacht. Gut gemachte Fotos, die ein BISSchen Twilight Atmosphäre heraufbeschwören, ansprechendes Layout und eben dieses eine Modell, dass ich mir an meiner Großen sofort gut vorstellen konnte. Es gefiel ihr auch spontan und so konnte es losgehen. 


Leider war die Anleitung eine Katastrophe. Gegen kurz und knapp ist ja nichts zu sagen, aber lückenhaft sollten die Erläuterungen nicht sein, ganz zu schweigen davon, dass mal eben ca. 40 Runden fehlen, nicht klar ist, wie die Abnahmelinien (des fotografierten Modellponchos) zu Stande kommen (nämlich nicht indem an einer markierten Stelle mal eben 3 Maschen zusammengestrickt werden), der gesamte Poncho von den Schultern rutschen würde . . . Auf die Ärmel haben wir bewußt verzichtet, weil wir (Tochter und ich) ihn so schöner finden.
Jetzt bin ich froh, dass er trotz vieler Ribbel- und Neustrickaktionen fertig und trotzdem schön geworden ist.
Das verwendete Originalmaterial ist jedenfalls trotz häufiger Knoten ein Traum!


Kommentare:

  1. Mensch, ist der Poncho aber schön geworden! Ein wahrer Traum! Der würde meiner Tochter auch gefallen! Großes Lob und liebe Grüße, michaela

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, die Farbe ist ein Traum!!! Viel Spaß beim Tragen!!
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  3. ...der ist ja supertoll geworden und ein traum von farbe....ist ja blöde wenn die anleitung so gar nicht stimmt....
    annette

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön!
    Aber es ist schon eine Unverschämtheit des Verlages, ein Buch für fast 15 € so schlecht zu lektorieren, dass die Muster nicht stimmen - und das in einer Zeit, wo es all die vielen schönen (und getesteten!) Anleitungen bei Ravelry und in den Blogs gibt.
    Ich empfehle dir dringend, die Fehler an den Verlag zu melden. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, andere Strickerinnen vor deinen schlechten Erfahrungen zu bewahren (z.B. einen Errata-Zettel ins Buch einlegen).

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt ja sehr ärgerlich mit der Anleitung! Toll, dass du soviel Ausdauer und Geduld in den Poncho gesteckt hast, das hat sich echt gelohnt! Wunderschönes Ergebnis! Herzliche Grüsse von ela

    AntwortenLöschen
  6. Da wird deine Tochter sicherlich stolz mit durch die Welt wandern. Schön ist der Poncho geworden. LG Sabine aus Bad Driburg

    AntwortenLöschen
  7. Das Ergebnis ist wunderschön! Und ich kann mir gut vorstellen, wie nervig es ist, eine schlechte Anleitung zu stricken. Profi, der Du bist, hast Du alles hinbekommen und kannst Dich umso mehr zu dem schönen Poncho freuen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  8. Der Poncho ist wunderschön geworden und dein Durchhaltevermögen hat sich gelohnt. Ich hatte dieses Buch auch in Händen und habe mich gewundert, dass man mit so ein paar Anleitungen ein ganzes Buch zu diesem Preis füllen kann. Wenn die Anleitungen auch noch lückenhaft sind, wundert es mich noch viel mehr.
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Ein toller Poncho! Ist Dir wirklich ganz toll gelungen.
    LG,
    Sissi

    AntwortenLöschen
  10. Supergeniales Teilchen! Das würde mir auch sehr gut gefallen!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  11. Darf ich fragen, wie die Abnahmelinien in dem abgebildeten Poncho zustande kommen?
    LG, C.

    AntwortenLöschen