25. Februar 2010

Nicht nur bunt . . .


Ganz plötzlich war sie da - die Lust darauf Naturfarben zu verstricken. Das Garn, das ich verstricke ist vor mittlerweile 4 Jahren entstanden. Ich habe damals irische Wolle von Wollknoll mit Deutscher Merinowolle, die ich mit Maulbeerseide zusammenkardiert hatte, verzwirnt. Das Garn ist sehr griffig und fühlt sich weit weniger rustikal an, als es aussieht. Mir gefällt die lebendige Struktur des Rippengestricks sehr.
Was daraus wohl wird? Mit Nadelstärke 5 geht es zum Glück schnell voran.


Kommentare:

  1. Hallo Sabine, das mit der Lust auf Naturfarben, kann ich dir nachfühlen...lebendige Rippenstruktur hat was finde ich auch...
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Ach sieht das alles wunderschön aus! Strickst Du eine Mütze mit Schal?

    Liebe Grüsse, Brigitte

    AntwortenLöschen